Sevink Mölle

Die Sevink Mölle wurde in 1868 im Auftrag von fünf Bauern erbaut, und zwar aus Strake, Voortwis, Smalbraak, Dunnewold und Seevink. Die Mühle wurde auf dem Grund und Boden von Seevink errichtet und deshalb Sevink Mölle genannt, obwohl ihr eigentlicher Name „De Zorg“ (Die Sorge) ist. Die Sevink Mölle ist eine runde Holländermühle. 

Im August 1992 wurde die Mühle zum Reichsdenkmal erklärt. Die Sevink Mölle erhielt Unterstützung vom Denkmalschutz, der Provinz Gelderland, der Gemeinde Winterswijk und diversen Fonds. Im April 1999 begann die Stiftung De Sevink Molen mit der Restauration, die im Juni 2001 abgeschlossen war. Die Wiedereröffnung der vollständig betriebsfähigen Mühle wurde am 30. Juni 2001 von der Vizepräsidentin der Niederlande, Annemarie Jorritsma, vollzogen. 

Öffnungszeiten

  • Jeden montag geschlossen
  • Jeden dienstag von 10:00 bis 16:00
  • Jeden mittwoch geschlossen
  • Jeden donnerstag von 10:00 bis 16:00
  • Jeden freitag geschlossen
  • Jeden samstag von 10:00 bis 16:00
  • Jeden sonntag geschlossen
  • Während der Öffnungszeiten is der Müller anwesend. Nach Vereinbarung kann die Mühle besucht werden.

Hotspot