herman engelbertinck

Herman Engelbertinck u.s. Egerlander Musikanten

„Egerland, Heimatland, wie bist du so schön“, mit diesen Zeilen beginnt eine gleichnamige Polka. Dieses Heimatland ist eine Region im Westen Böhmens am Rande des Erzgebirges. Das Egerland war und ist berühmt für hervorragende Blasorchester-Instrumente, die in kleinsten Manufakturen gefertigt wurden und natürlich für seine Musikanten. Zur Tracht der Musiker gehören eine schwarze Pumphose, weiße Strümpfe, weißes Hemd und ein dunkelbraunes Janker. Erfolgreichster Vertreter dieser Musik und weltweit berühmt war Ernst Mosch mit seinen `Original Egerländer Musikanten´.

Herman Engelbertinck gehörte 26 Jahre lang zu ihnen.…

Lesen sie mehr

„Egerland, Heimatland, wie bist du so schön“, mit diesen Zeilen beginnt eine gleichnamige Polka. Dieses Heimatland ist eine Region im Westen Böhmens am Rande des Erzgebirges. Das Egerland war und ist berühmt für hervorragende Blasorchester-Instrumente, die in kleinsten Manufakturen gefertigt wurden und natürlich für seine Musikanten. Zur Tracht der Musiker gehören eine schwarze Pumphose, weiße Strümpfe, weißes Hemd und ein dunkelbraunes Janker. Erfolgreichster Vertreter dieser Musik und weltweit berühmt war Ernst Mosch mit seinen `Original Egerländer Musikanten´.

Herman Engelbertinck gehörte 26 Jahre lang zu ihnen. Geboren 1945 in Oldenzaal (NL), bekam er bereits als Junge Musikunterricht, später ging er auf die Musikhochschule. Sein Weg führte ab 1964 über die Kapelle der Königlichen Marine, bis er 1971 Musiker bei Ernst Mosch wurde. 1997 stellte er sein eigenes Orchester zusammen und begeisterte sein Publikum mit Musik auf einem einzigartig hohen Niveau. Bereits im zehnten Jahr kommt er mit seinen Berufsmusikern ins De Storm. Freuen Sie sich auf ein festliches Programm, 2 ½ Stunden voller Polkas, Walzer, Märsche und Tangos.

Weniger lesen

Wann

  • Sonntag, 15. Dezember 2019von 14:30 bis 16:00

Ort