Concrete Wilderness, januari 2013

Villa Mondriaan zeigt außerirdische Fantasiewelt

Der Himmel ist tiefblau, die Zeit steht still, du bist allein. Im Museum Villa Mondriaan taucht der Besucher in die Stille und Entfremdung der nächtlichen Welt ein. In Nocturnal nutzt die Fotografin Marie-José Jongerius die Dunkelheit, um alltägliche Szenen wie Autobahnen, Baustellen und Palmen in eine fast fremdartige Fantasiewelt zu verwandeln.

Die Grenze zwischen der künstlichen Welt und der organischen Welt findet in ihrem Werk besondere Beachtung. Mitten in der Nacht aufgenommen, verwandelte Jongerius das turbulente Industriegebiet Maasvlakte 2 in eine menschenleere Mondlandschaft.

Die Fotografien von Jongerius haben eine verfremdende Wirkung. Das Dargestellte ist erkennbar: die Autobahn, an der gearbeitet wird, die Lichtstreifen der Laternenmasten auf einem verlassenen Parkplatz, der tiefblaue Himmel, der die späte Stunde verrät. Doch der Besucher befindet sich an der Grenze zwischen Fiktion und Realität.

Der Kuns…

Mehr lesen

Der Himmel ist tiefblau, die Zeit steht still, du bist allein. Im Museum Villa Mondriaan taucht der Besucher in die Stille und Entfremdung der nächtlichen Welt ein. In Nocturnal nutzt die Fotografin Marie-José Jongerius die Dunkelheit, um alltägliche Szenen wie Autobahnen, Baustellen und Palmen in eine fast fremdartige Fantasiewelt zu verwandeln.

Die Grenze zwischen der künstlichen Welt und der organischen Welt findet in ihrem Werk besondere Beachtung. Mitten in der Nacht aufgenommen, verwandelte Jongerius das turbulente Industriegebiet Maasvlakte 2 in eine menschenleere Mondlandschaft.

Die Fotografien von Jongerius haben eine verfremdende Wirkung. Das Dargestellte ist erkennbar: die Autobahn, an der gearbeitet wird, die Lichtstreifen der Laternenmasten auf einem verlassenen Parkplatz, der tiefblaue Himmel, der die späte Stunde verrät. Doch der Besucher befindet sich an der Grenze zwischen Fiktion und Realität.

Der Kunstkritiker Hans den Hartog Jager erklärt: "Wahre Stille erfordert äußerste Präzision, wie man an den Nocturnal-Fotos von Marie-José Jongerius sehen kann. Die Welt sieht darin aus, als hätte sich gerade eine nukleare Katastrophe ereignet.

Neben Nocturnal zeigt die Villa Mondriaan auch die Arbeiten von zehn jungen und vielversprechenden Künstlern in Young and Promising: Room for Talent und die Arbeiten der Textildesignerin Alicia Minnaard in der Ausstellung Repair Matters.

Weniger anzeigen

Wann

  • jeden Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag ab dem 30. Oktober 2021 bis zum 27. Februar 2022von 11:00 bis 17:00

Preise

  • Karten sind sowohl online als auch an der Museumskasse erhältlich.
    Erwachsene: 12,00 € pro Person
    VIP-Eintritt inklusive Kaffee und etwas Leckerem im Café: € 13,00 pro Person
    Gruppentarif (ab 10 Personen): 9,00 € pro Person
    Jugendliche bis zu 18 Jahren: freier Eintritt
    Niederländische Museumskarte: freier Eintritt
    Freunde des Museums: Freier Eintritt

Hotspot