Museum Transit-Ost

Museum Transit-Ost

MUSEUMwerkstatt - Museum Transit-Ost

Winterswijk hatte früher ein grosses Bahnhofgelände mit zwei Bahnhöfen, drei Lokomotivschuppen und einem grossen Rangiergelände. Die Züge fuhren in fünf verschiedenen Richtungen.

De wichtigste Funktion der Bahn war das Transport von Kohle aus dem Ruhrgebiet zum Westen der Niederlande.

Mit einem Besuch an dieses Museum erleben Sie die Geschichte der Textilindustrie, des Kohletransports und des öffentlichen Verkehrs im Osten der Niederlande im letzten Jahrhundert. Gründer der ersten Bahn in der Achterhoek war der Textilbaron Jan Willink aus Winterswijk. Gezeigt wird die Änderung vom Bahnverkehr nach Lastwagen- und Bustransport und das Verschwinden vom Kohletransport aus dem Ruhrgebiet durch das Groninger Gas in den sechzigern Jahren.


Grosse Modelleisenbahn

Diese Modelleisenbahn zeigt das originelle Bahngelände von Winterswijk aus den Jahren 1920-1930. Eine einzigartige Wiedergabe einer vergangenen Epoche.


Sammlung mobiles Erbgut

I…

Museum Transit-Ost

MUSEUMwerkstatt - Museum Transit-Ost

Winterswijk hatte früher ein grosses Bahnhofgelände mit zwei Bahnhöfen, drei Lokomotivschuppen und einem grossen Rangiergelände. Die Züge fuhren in fünf verschiedenen Richtungen.

De wichtigste Funktion der Bahn war das Transport von Kohle aus dem Ruhrgebiet zum Westen der Niederlande.

Mit einem Besuch an dieses Museum erleben Sie die Geschichte der Textilindustrie, des Kohletransports und des öffentlichen Verkehrs im Osten der Niederlande im letzten Jahrhundert. Gründer der ersten Bahn in der Achterhoek war der Textilbaron Jan Willink aus Winterswijk. Gezeigt wird die Änderung vom Bahnverkehr nach Lastwagen- und Bustransport und das Verschwinden vom Kohletransport aus dem Ruhrgebiet durch das Groninger Gas in den sechzigern Jahren.


Grosse Modelleisenbahn

Diese Modelleisenbahn zeigt das originelle Bahngelände von Winterswijk aus den Jahren 1920-1930. Eine einzigartige Wiedergabe einer vergangenen Epoche.


Sammlung mobiles Erbgut

In Transit Ost stehen mehrere historischen Wagen die damals in dem Osten der Niederlande gefahren haben. Diese Sammlung zeigt die Entwicklung des öffentlichen Verkehrs, vom ersten T-Ford aus 1923 und dem ersten GTW-Bus (Geldersche Tramwegen) bis dem letzten GSM-Bus (Gelderse Streekvervoer Maatschappij) der noch bis Ende der neunziger Jahre gefahren hat. Ausserdem ist noch ein Bedford Lastwagen anzuschauen.



Wann

  • Jeden samstag und sonntag bis zum 30. oktober 2022 von 11:00 bis 17:00

Preise

  • Eintritt: Erwachsene € 5,= p.P.
    Kinder (4 -12 Jahre): € 3,= p.P.
    Kinder (0 -3 Jahre): freier Eintritt


    Gruppenführungen nur nach Vereinbarung unter: groepsbezoek@transitoost. nl

Hotspot

Hier schon mal ein Vorgeschmack